Medienberatung (MiB-Tutoren)

In unserer durch Medien wesentlich mitgestalteten Welt kommt dem richtigen Umgang mit Medien und der Kenntnis ihrer Wirkungen eine herausragende Bedeutung zu. Daher ist es eine wichtige Aufgabe der Realschule, einen Beitrag zur Medienerziehung unserer Schülerinnen und Schüler zu leisten. Medienerziehung ist das Anregen und Begleiten jener Lernvorgänge, die den Heranwachsenden zu einem selbstständigen und kompetenten Umgang mit Medien befähigen.

Bildergebnis für julian ruckdäschel

Julian Ruckdäschel                       Markus Schwab

j.ruckdaeschel@rsger.de              m.schwab@rsger.de

Die Medienpädagogisch- und informationstechnischen Berater sind die Ansprechpartner für Medienpädagogik und Informationstechnik. Sie bieten Informationen über den effektiven Einsatz von Medien im Unterricht und Ratschläge für den Einsatz von Medien in der Freizeit der Jugendlichen.

Infomaterial zu Medien in der Familie, Cybermobbing oder Spielen werden auf Anfrage gerne kostenlos verteilt. Sprechen sie uns einfach an oder schicken sie eine Mail an die angegebenen E-Mail Adressen.

Weitere Informationen für Eltern zu Medienthemen
Der Umgang mit Computer und Co stellt Lehrer und Eltern gleichermaßen vor neue Herausforderungen: gerade Fragen zur Medienerziehung sind für viele Erziehende nicht leicht zu beantworten. Dazu gehört auch die Abwägung zwischen Chancen und Gefahren, die Internet und Handy bieten, die Früherkennung von Anzeichen, wann etwas schief läuft oder schlichtweg die Überforderung durch die Flut an Angeboten, die nicht von ungefähr gerade um die Gunst jugendlicher Nutzer werben. In einem eigens eingerichteten Elternbereich will das Online-Learning-Portal BRN-Moodle des Bayerischen Realschulnetzes Eltern, aber auch Lehrer und sonstige an der Medienerziehung beteiligte Personen unterstützen. In kleinen Selbstlernkursen werden kompakt Informationen zur Nutzung von Mobiltelefon und Computer gegeben. Welche Anzeichen auf mögliche Computerspielsucht hindeuten, wird ebenso dargestellt wie Tipps zum Umgang mit so genanntem Cyberbullying, dem gegenseitigen Mobben von Jugendlichen in den einschlägigen Foren und Schülerportalen. Nebenbei erlebt der Nutzer die Chancen, die eine internetgestützte Lernplattform bietet: gezielte Informationsbeschaffung sowie selbstständiges Aneignen neuen Wissens und neuer Kompetenzen.
Die Kurse für Eltern werden von Medienpädagogisch-Informationstechnischen Beratern (MIB) der Realschulen erstellt und gepflegt. Sie befinden sich im Bereich „Offene Kurse >> Eltern“ unter www.brn-moodle.de und können ohne weitere Registrierung auf der Plattform verwendet werden.

Wichtige und interessante Links:

https://www.schau-hin.info

https://www.klicksafe.de

https://www.bsi-fuer-buerger.de