Bilingualer Sachfachunterricht

 

Im Schuljahr 2008/2009 fiel die Entscheidung, im Herbst 2009 in dbutton_rs_0er 2. Kohorte mit dem bilingualen Zug zu starten. Darunter versteht man den bilingualen Sachfachunterricht, d.h. ein Sachfach wird in einer Fremdsprache unterrichtet. Wir haben beschlossen, in den 7. – 9. Klassen je ein Sachfach auf Englisch zu unterrichten.

   Geog (2)raph (2)y

 

Der bilinguale Zug an unserer Realschule gestaltet sich folgendermaßen:
7. Klasse: Geschichte bei Frau Roik-Heindl
8. Klasse: Erdkunde bei Frau Miriam Lenz, bzw. Herrn Walter Rammelsberger
9. Klasse: Musik bei Herrn Markus Kugler.

History

M

Ziel ist es, die Kenntnisse in der Fremdsprache in allen Kompetenzbereichen (reading comprehension, uspeaking skills, listening comprehension) zu vertiefen, indem z.B. der Wortschatz durch neues fachspezifisches Vokabular deutlich aufgestockt wird. Die Schüler haben auch eine um jeweils eine sStunde erweiterte Stundentafel, d.h. sie haben einmal in der Woche Nachmittagsunterricht. Dass beim bilingualen Sachfachunterricht das Fach im iVordergrund steht und Englisch lediglich als Unterrichtssprache eingesetzt wird, spiegelt sich auch bei den Leistungsnachweisen cwieder. Hier werden die Fachinhalte bewertet und nicht die Sprachrichtigkeit.

 

Die Information und die Anmeldung zum bilingualen Zug erfolgt parallel zur Wahl der Wahlpflichtfächer-gruppen in der 6. Klasse. Am Ende der 9. Klasse erhalten alle Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat für Ihre Bewerbungsunterlagen.

 


Weitere Informationen zum Bilingualen Sachfachunterricht an Realschulen unter:

       www.bayern-bilingual.de/realschule

adobe-24943_640    Erfahrungen mit dem Modellversuch „Bilinguale Züge“

 adobe-24943_640   Informationsblatt zum bilingualen Sachfachunterricht

adobe-24943_640   Anmeldeformular zur Wahl der Ausbildungsrichtung mit Anmeldung zur bilingualen Klasse